macio GmbH
6

Wie arbeitet eigentlich ein UX-Designer in einem Kundenprojekt?

Welche Herausforderungen sich ein Design-Team im Projektverlauf stellen darf und wie dezentrale Zusammenarbeit funktionieren kann, erläutert Rainer Dorau im Interview zum UX Design Award am Beispiel des gemeinsamen Projektes mit unserem Kunden Siemens Building Technologies. Gemeinsam mit Siemens haben wir die abgesetzte Bedienung der Brennersteuerung software- und designseitig überarbeitet und ein neues UI Design entwickelt.

Herr Dorau, wo lag unter UX-Gesichtspunkten die besondere Herausforderung des Projekts?         

Ein wichtiger Aspekt des Bedienkonzepts ist die Kombination des neuen 4,3-Zoll-Farbdisplays mit einem Drehdrücksteller. Dieses Eingabeelement erleichtert den Zugang zu der immensen Anzahl von Konfigurationsparametern wesentlich und erlaubt eine schnellere Einrichtung und Überwachung der Anlagenparametrierung.

Was bedeutet der Einsatz von neuen Komponenten für eine bekannte Bedienoberfläche?

Schnell war klar, dass dieser Vorteil nur mit einer Neukonzeption der gesamten Bedienphilosophie zu erreichen war. Das neue HMI präsentiert sich u.a. nun mit einer zentralen Statusübersicht, die direkt Auskunft über den aktuellen Anlagenzustand gibt und als Einstieg in die Anlagenparametrierung dient. 

Wo lag die besondere Motivation im Team und welches Ziel wollten Sie erreichen?

Um Siemens-Kunden spürbare Innovation zu bieten, lag ein Schwerpunkt der Neukonzeption auf der vollständigen Überarbeitung des komplexen Einrichtprozesses. Mutig hatten wir uns zum Ziel gesetzt, die Einrichtzeiten der Anlagen um 25% zu senken. In enger Zusammenarbeit mit dem Product Owner und den Applikationsingenieuren bei Siemens erlangten wir ein tiefes Verständnis von den technischen Herausforderungen wie auch von den Arbeitsweisen und Gewohnheiten der Anwendergruppe. 

Gab es noch weitere Hürden, die Sie überwinden wollten?

Die Sicherheit des Systems stellt hohe Anforderung an die Produktgestaltung. Denn bei falscher Parametrierung besteht bei Heizungsanlagen Explosions- und Erstickungsgefahr. Moderne Anlagen sind deshalb mit aufwändigen Schutzmechanismen versehen, die alle Anforderungen an die inhärente Sicherheit erfüllen. Das war uns aber zu wenig, und so haben wir der Technik ein Bedienkonzept zur Risikominimierung beigestellt, das den Nutzer dabei unterstützt, keine Fehler zu machen und kritische Einstellkombinationen frühzeitig zu erkennen. 
 
Was war Ihr persönlicher Höhepunkt im Entwicklungsprozess? Gab es einen Aha!-Moment, gab es einen Tiefpunkt?

Den Einrichtprozess schlanker und ökonomischer zu gestalten, war wirklich eine knifflige Aufgabe. Deshalb waren wir über die Zustimmung der Applikationsexperten bei Siemens, neue Bedienparadigmen zu etablieren, sehr glücklich. Als schließlich nach der Einführung im Markt ein durchweg positives Feedback von Siemens-Kunden und Endanwendern an uns herangetragen wurde, wussten wir, dass wir mit unseren Konzeptideen genau ins Schwarze getroffen hatten. Das war für uns ein echter Erfolg. 

macio und Siemens für den UX Design Award 2020 nominiert

UX Design Award 2020 Designaward Experteninterview Interview User Experience Design